Mein Warenkorb

Miniwarenkorb

Novita Nalle: Marita-Strickjacke

Ab 3,80 €

keine

In der von Sisko Sälpäkivi entworfenen Marita-Strickjacke wechseln sich Novita Nalle Streifen in Naturweiss und Graphitschwarz ab.

Magazine Novita Syksy 2020 -lehti (in Finnish)
Muster N:o in Magazin 8
Schwierigkeitsgrad Fortgeschritten
Novita Nalle: Marita-Strickjacke
Novita Nalle-010 Naturweiß
5,90 €
Novita Nalle-044 Graphit
5,90 €
Novita Nalle-010 Naturweiß
5,90 €
Novita Nalle-044 Graphit
5,90 €
Novita Nalle-010 Naturweiß
5,90 €
Novita Nalle-044 Graphit
5,90 €
Novita Nalle-010 Naturweiß
5,90 €
Novita Nalle-044 Graphit
5,90 €
Novita Nalle-010 Naturweiß
5,90 €
Novita Nalle-044 Graphit
5,90 €
Novita Rundstricknadeln 80 cm 3.5
3,80 €
Novita Strumpfstricknadeln 20 cm Birke 3.5
6,90 €

* Pflichtfelder

Ihre Anpassung
Novita Nalle: Marita-Strickjacke
Novita Nalle: Marita-Strickjacke

Auf Lager

3,80 €

- +
Zusammenfassung

     

    Verfügbarkeit:Auf Lager
    SKU N03208
    Pattern details
    Grösse
    S(M)L/XL(XXL)3XL

    Garnverbrauch
    Novita Nalle (044) Graphitschwarz 400(400)450(450)500 g und (010) Naturweiss 350(350)400(400)450 g

    Nadeln und sonstiges Zubehör

    Rundstricknadel (80 cm) Novita Nr. 3 ½-4 oder für die Maschenprobe passende Nadelstärke, für die Blende Rundstricknadel (80 cm) Novita Nr. 3-3 ½ und die Ärmelbündchen Nadelspiel Novita Nr. 3-3 ½.

    Zubehör

    9 Knöpfe



    Designer
    Sisko Sälpäkivi

    Anleitung

    Rückenteil

    143(153)163(173)183 M in Naturweiss anschlagen und 1 R als Rückreihe alle M li stricken.

    Mit dem Zickzackmuster nach Diagramm I in Reihe 1 beginnen: von rechts nach links zuerst 2 M re, den Musterrapport über 28(30)32(34)36 M [= 1 M zunehmen, 12(13)14(15)16 M re, 3 M zusammenstricken, 12(13)14(15)16 M re, 1 M zunehmen und 1 M re] 5-mal wiederholen und 1 M der linken Seite stricken. Reihe 2 des Diagramms stricken, dann die R 1-2 abwechselnd 24(24)26(26)26 R in Naturweiss und 24(24)26(26)26 R in Graphitschwarz bis zum Ende des Teils stricken.

    Hinweis : die ruhende Farbe seitlich mitführen, dabei ein paarmal die Fäden beim Reihenwechsel umeinander führen, damit keine längeren Spannfäden entstehen, oder den Faden beim Farbwechsel abschneiden und vernähen.

    Wenn insgesamt 8 Farbstreifen (4 in Naturweiss, 4 in Graphitschwarz) gestrickt sind, für die Armausschnitte beidseitig in jeder R 14(15)16(17)18x1 M abketten = 115(123)131(139)147 M. Hinweis: Auf beiden Seiten statt 2 M im Musterrapport nur 1 M abketten (auf der rechten Seite einen einfachen Ãœberzug und auf der linken Seite 2 M re zusammen).

    Wenn der Armausschnitt in der Höhe 21(22)23(23)24 cm misst, in Teilen abketten:

    ½ Musterrapport abketten : in der Hinreihe 1 M re, 1 einfacher Ãœberzug (erste M abheben, die nächste M re stricken, die abgehobene über die gestrickte M ziehen), 10(11)12(13)14 M re (vor der mittleren Masche sind 2 M), 2 M re zusammen und Arbeit wenden. Die Rückreihe 2 M li zusammenstricken und alle M li bis zum Ende der R. In der Hinreihe 1 M re, 1 einfacher Ãœberzug, 8(9)10(11)12 M re und 2 M re zusammen. Arbeit wenden. In der Rückreihe 2 M li zusammen und alle M li bis zum Ende der R. Die Abnahmen in dieser Weise stricken, bis ½ Musterrapport abgenommen ist. Faden abschneiden.

    Nächsten ganzen Musterrapport abketten: in der Hinreihe 2 M zusammen stricken, 11(12)13(14)15 M re, 2 M abketten (= 2 M wie zum rechts Zusammenstricken ungestrickt abheben, 1 M re und die abgehobenen M über die gestrickte M heben) und 10(11)12(13)14 M re. Arbeit wenden, am Anfang der R 2 M li zusammen, 9(10)11(12)13 M, 2 M abketten (= 2 M wie zum rechts Zusammenstricken ungestrickt abheben, 1 M re und die abgehobenen M über die gestrickte M heben) 8(9)10(11)12 M und 2 M zusammen. Arbeit wenden, am Anfang der R 2 M li zusammen und am Ende der R 2 M li verschränkt (=durch die hinteren Maschenglieder) zusammen. Die Abnahmen in dieser Weise stricken, bis alle M abgenommen sind.

    Linkes Vorderteil

    73(78)83(88)93 M in Naturweiss anschlagen und 1 R als Rückreihe alle M li stricken.

    Mit dem Zickzackmuster nach Diagramm II in Reihe 1 beginnen: von rechts nach links zuerst 2 M re, den Musterrapport über 28(30)32(34)36 zweimal wiederholen und 15(16)17(18)19 M der linken Seite stricken. Reihe 2 des Diagramms stricken, dann die R 1-2 abwechselnd 24(24)26(26)26 R in Naturweiss und 24(24)26(26)26 R in Graphitschwarz bis zum Ende des Teils stricken.

    Hinweis : die ruhende Farbe seitlich mitführen, dabei ein paarmal die Fäden beim Reihenwechsel umeinander führen, damit keine längeren Spannfäden entstehen, oder den Faden beim Farbwechsel abschneiden und vernähen.

    Wenn insgesamt 8 Farbstreifen (4 in Naturweiss, 4 in Graphitschwarz) gestrickt sind, für die Armausschnitte an der rechten Seite in jeder R 14(15)16(17)18x1 M abketten = 115(123)131(139)147 M. Hinweis: an der rechten Seite statt 2 M im Musterrapport nur 1 M abketten (einfacher Ãœberzug) und gleichzeitig mit der Schräge für den Halsausschnitt beginnen, somit *an der linken Seite in jeder R 5x1 M abketten, 1 R ohne Abnahme*, *-* wiederholen bis die Hälfte eines Musterrapportes abgenommen sind. Nun die Modellierung des Halsausschnitts in der zweiten Häfte wie folgt stricken: 1 M zunehmen alle 6 R (2 Abnahmen werden in 6 R nicht gemacht). Mit der Schräge für den Halsausschnitt aufhören, wenn die nächste Abnahme von 2 M des Musterrapports kommt. Hier als Abnahme nun 2 M re zusammenstricken.

    Wenn der Armausschnitt gleich hoch ist wie bei dem Rückenteil, alle M wie im Rückenteil abnehmen.

    Rechtes Vorderteil

    Spiegelverkehrt zum linken Vorderteil stricken.

    Ärmel

    Den Beginn der Streifen des Ärmels am Vorderteil abmessen. Dafür vom Beginn der Ärmelabnahmen 44(45)46(47)47(48) cm nach unten messen und mit den Streifen am Ärmel gleich beginnen.

    59(63)67(71)75 M anschlagen und 1 R als Rückreihe alle M li stricken. Mit dem Zickzackmuster nach Diagramm I in Reihe 1 beginnen: von rechts nach links zuerst 2 M re, den Musterrapport über 28(30)32(34)36 M zweimal wiederholen und 1 M der linken Seite stricken. Reihe 2 des Diagramm stricken, dabei beidseitig je 1(0)0(0)0 M zunehmen, = 61(63)67(71)75 M. dann die R 1-2 abwechselnd wie im Vorder- und Rückteil stricken, dabei in der Grösse S in der nächsten R noch beidseitig je 1 M zunehmen = 63(63)67(71)75 M. Die zugenommenen M glatt re stricken.

    Wenn das Strickstück 5(7)7(8)8 cm misst, beidseitig je 1 M zunehmen. Zunahmen alle 2,5(2)2(2)2 cm noch 13(15)15(15)15-mal wiederholen = 91(95)99(103)107 M. Die zugenommenen M glatt re stricken.

    Wenn das Strickstück 44(45)46(47)47(48) cm misst, beidseitig in jeder 2. R 1x5(7)7(7)7 M, 1x3 M und 3x2 M abnehmen (die zugenommenen M werden abgenommen). Im Zickzack-Muster und mit den Abnahmen weiterstricken, indem auf beiden Seiten des Zickzackmusters die Zunahmen nicht gestrickt werden.

    Wenn beidseitig die Abnahmen von 2 M am seitlichen Rand sind, alle M abketten.

    Den zweiten Ärmel gleich stricken.

    Fertigstellung

    Die seitlichen Nähte und die Schulternähte schliessen.

    Dreiecke am unteren Saum (Bild)

    Am unteren Zickzack-Saum sind insgesamt 10 leere Dreiecke. Die Dreiecke werden gefüllt indem hier Dreiecke in Graphitschwarz hineingestrickt werden, vom Saum nach unten. Auf der Vorderseite des Strickstücks an einer Kante des Dreiecks 12(13)14(15)16 M aufnehmen, 1 M dazwischen und von der zweiten Kante des Dreiecks 12(13)14(15)16 M = 25(27)29(31)33 M. Arbeit wenden. In der Rückreihe 2 M li zusammen, alle M li bis 2 M übrig sind, 2 M verschränkt li (= durch hinteres Maschenglied) zusammen. In der Hinreihe 1 einfacher Ãœberzug, 8(9)10(11)12 M re, 2 M abnehmen (= 2 M wie zum rechts Zusammenstricken ungestrickt abheben, 1 M re und die abgehobenen M über die gestrickte M heben), 8(9)10(11)12 M re und 2 M re zusammen. Arbeit wenden. In der Rückreihe 2 M li zusammen, alle M li bis 2 M übrig sind, 2 M verschränkt li zusammen. Die Abnahmen in dieser Weise stricken, bis alle M abgenommen sind. Faden abschneiden.

    Alle leeren Dreiecke wie zuvor beschrieben füllen.

    Saumbündchen

    Auf die dünnere Rundstricknadel von der Vorderseite in Graphitgrau M aufnehmen, so dass aus jedem Dreieck 17(19)21(23)25 M + 1 M am Rundenende aufgenommen werden = 171(191)211(231)251 M. Im Rippenmuster 5 cm stricken und locker im Muster abketten.

    Dreiecke und Bündchen des Ärmels

    Die Ärmelnähte schliessen. Die leeren Dreiecke an den Ärmeln wie am Saum füllen. Dann am anderen Ende des Ärmels M auf ein Nadelspiel auf der Vorderseite in Graphitgrau aufnehmen, dabei von beiden Dreiecken je 17(19)21(23)25 M + 1 M vom Rundenende aufnehmen = 35(39)43(47)51 M. Im Rippenmuster in Runden 5 cm stricken und locker im Muster abketten. Das Bündchen am zweiten Ärmel gleich stricken.

    Blenden

    Zuerst M am linken Vorderteil aufnehmen. Dabei auf die dünnere Rundstricknadel von der Vorderseite in Graphitgrau die M aufnehmen. Am Anfang der R 1 M anschlagen als Nahtzugabemasche, mit den Maschenaufnahmen am Halsausschnitt hinten in der Mitte beginnen und am Halsausschnitt 15(15)16(16)18 M aufnehmen (der Halsausschnitt wird verengt). Die Maschenaufnahmen am Halsausschnitt und am Vorderteil fortführen, indem immer alle 4 R 3 M aufgenommen werden. Die Maschenanzahl muss durch 2 teilbar sein + 1 M. In der Rückreihe 1 M li, *1 M re, 1 M li* und *-* bis zum Ende der R wiederholen. Im Rippenmuster 3 cm stricken und dann locker im Muster abketten.

    An der gestrickten Blende die Stellen für die Knöpfe markieren. Der oberste Knopf sollte am Anfang der Halsausschnittschräge sein, der unterste Knopf 1,5 cm vom unteren Rand und die restlichen 7 Knöpfe dazwischen in gleichmässigen Abständen.

    Die Blende am rechten Vorderteil wie am linken Vorderteil stricken, dabei Knopflöcher an die markierten Stellen stricken, wenn die Blende 1,5 cm misst. Knopfloch: 2 M zusammenstricken und 1 Umschlag auf die Nadel. Wenn die Blende 3 cm misst, locker im Muster abketten.

    Die Ärmel und die Knöpfe annähen.

    Pattern instructions
    Maße

    Körperumfang 94(104)114(124)134 cm

    Gesamtlänge 99(100)107(107)108 cm

    Ärmellänge innen 45(46)47(48)48 cm



    Grundmuster und Maschenprobe

    Muster Rippenmuster : *1 M re, 1 M li*, *-* wiederholen. In der Rückreihe (linke Seite) rechte M re und linke M li stricken. Zickzack-Muster: nach Anleitung und Diagramm stricken. Glatt rechts: in der Hinreihe alle M re und in der Rückreihe alle M li stricken. Rippenmuster in Runden gestrickt: *1 M re, 1 M li*

    Rückenteil

    143(153)163(173)183 M in Naturweiss anschlagen und 1 R als Rückreihe alle M li stricken.

    Mit dem Zickzackmuster nach Diagramm I in Reihe 1 beginnen: von rechts nach links zuerst 2 M re, den Musterrapport über 28(30)32(34)36 M [= 1 M zunehmen, 12(13)14(15)16 M re, 3 M zusammenstricken, 12(13)14(15)16 M re, 1 M zunehmen und 1 M re] 5-mal wiederholen und 1 M der linken Seite stricken. Reihe 2 des Diagramms stricken, dann die R 1-2 abwechselnd 24(24)26(26)26 R in Naturweiss und 24(24)26(26)26 R in Graphitschwarz bis zum Ende des Teils stricken.

    Hinweis : die ruhende Farbe seitlich mitführen, dabei ein paarmal die Fäden beim Reihenwechsel umeinander führen, damit keine längeren Spannfäden entstehen, oder den Faden beim Farbwechsel abschneiden und vernähen.

    Wenn insgesamt 8 Farbstreifen (4 in Naturweiss, 4 in Graphitschwarz) gestrickt sind, für die Armausschnitte beidseitig in jeder R 14(15)16(17)18x1 M abketten = 115(123)131(139)147 M. Hinweis: Auf beiden Seiten statt 2 M im Musterrapport nur 1 M abketten (auf der rechten Seite einen einfachen Ãœberzug und auf der linken Seite 2 M re zusammen).

    Wenn der Armausschnitt in der Höhe 21(22)23(23)24 cm misst, in Teilen abketten:

    ½ Musterrapport abketten : in der Hinreihe 1 M re, 1 einfacher Ãœberzug (erste M abheben, die nächste M re stricken, die abgehobene über die gestrickte M ziehen), 10(11)12(13)14 M re (vor der mittleren Masche sind 2 M), 2 M re zusammen und Arbeit wenden. Die Rückreihe 2 M li zusammenstricken und alle M li bis zum Ende der R. In der Hinreihe 1 M re, 1 einfacher Ãœberzug, 8(9)10(11)12 M re und 2 M re zusammen. Arbeit wenden. In der Rückreihe 2 M li zusammen und alle M li bis zum Ende der R. Die Abnahmen in dieser Weise stricken, bis ½ Musterrapport abgenommen ist. Faden abschneiden.

    Nächsten ganzen Musterrapport abketten: in der Hinreihe 2 M zusammen stricken, 11(12)13(14)15 M re, 2 M abketten (= 2 M wie zum rechts Zusammenstricken ungestrickt abheben, 1 M re und die abgehobenen M über die gestrickte M heben) und 10(11)12(13)14 M re. Arbeit wenden, am Anfang der R 2 M li zusammen, 9(10)11(12)13 M, 2 M abketten (= 2 M wie zum rechts Zusammenstricken ungestrickt abheben, 1 M re und die abgehobenen M über die gestrickte M heben) 8(9)10(11)12 M und 2 M zusammen. Arbeit wenden, am Anfang der R 2 M li zusammen und am Ende der R 2 M li verschränkt (=durch die hinteren Maschenglieder) zusammen. Die Abnahmen in dieser Weise stricken, bis alle M abgenommen sind.

    Linkes Vorderteil

    73(78)83(88)93 M in Naturweiss anschlagen und 1 R als Rückreihe alle M li stricken.

    Mit dem Zickzackmuster nach Diagramm II in Reihe 1 beginnen: von rechts nach links zuerst 2 M re, den Musterrapport über 28(30)32(34)36 zweimal wiederholen und 15(16)17(18)19 M der linken Seite stricken. Reihe 2 des Diagramms stricken, dann die R 1-2 abwechselnd 24(24)26(26)26 R in Naturweiss und 24(24)26(26)26 R in Graphitschwarz bis zum Ende des Teils stricken.

    Hinweis : die ruhende Farbe seitlich mitführen, dabei ein paarmal die Fäden beim Reihenwechsel umeinander führen, damit keine längeren Spannfäden entstehen, oder den Faden beim Farbwechsel abschneiden und vernähen.

    Wenn insgesamt 8 Farbstreifen (4 in Naturweiss, 4 in Graphitschwarz) gestrickt sind, für die Armausschnitte an der rechten Seite in jeder R 14(15)16(17)18x1 M abketten = 115(123)131(139)147 M. Hinweis: an der rechten Seite statt 2 M im Musterrapport nur 1 M abketten (einfacher Ãœberzug) und gleichzeitig mit der Schräge für den Halsausschnitt beginnen, somit *an der linken Seite in jeder R 5x1 M abketten, 1 R ohne Abnahme*, *-* wiederholen bis die Hälfte eines Musterrapportes abgenommen sind. Nun die Modellierung des Halsausschnitts in der zweiten Häfte wie folgt stricken: 1 M zunehmen alle 6 R (2 Abnahmen werden in 6 R nicht gemacht). Mit der Schräge für den Halsausschnitt aufhören, wenn die nächste Abnahme von 2 M des Musterrapports kommt. Hier als Abnahme nun 2 M re zusammenstricken.

    Wenn der Armausschnitt gleich hoch ist wie bei dem Rückenteil, alle M wie im Rückenteil abnehmen.

    Rechtes Vorderteil

    Spiegelverkehrt zum linken Vorderteil stricken.

    Ärmel

    Den Beginn der Streifen des Ärmels am Vorderteil abmessen. Dafür vom Beginn der Ärmelabnahmen 44(45)46(47)47(48) cm nach unten messen und mit den Streifen am Ärmel gleich beginnen.

    59(63)67(71)75 M anschlagen und 1 R als Rückreihe alle M li stricken. Mit dem Zickzackmuster nach Diagramm I in Reihe 1 beginnen: von rechts nach links zuerst 2 M re, den Musterrapport über 28(30)32(34)36 M zweimal wiederholen und 1 M der linken Seite stricken. Reihe 2 des Diagramm stricken, dabei beidseitig je 1(0)0(0)0 M zunehmen, = 61(63)67(71)75 M. dann die R 1-2 abwechselnd wie im Vorder- und Rückteil stricken, dabei in der Grösse S in der nächsten R noch beidseitig je 1 M zunehmen = 63(63)67(71)75 M. Die zugenommenen M glatt re stricken.

    Wenn das Strickstück 5(7)7(8)8 cm misst, beidseitig je 1 M zunehmen. Zunahmen alle 2,5(2)2(2)2 cm noch 13(15)15(15)15-mal wiederholen = 91(95)99(103)107 M. Die zugenommenen M glatt re stricken.

    Wenn das Strickstück 44(45)46(47)47(48) cm misst, beidseitig in jeder 2. R 1x5(7)7(7)7 M, 1x3 M und 3x2 M abnehmen (die zugenommenen M werden abgenommen). Im Zickzack-Muster und mit den Abnahmen weiterstricken, indem auf beiden Seiten des Zickzackmusters die Zunahmen nicht gestrickt werden.

    Wenn beidseitig die Abnahmen von 2 M am seitlichen Rand sind, alle M abketten.

    Den zweiten Ärmel gleich stricken.

    Fertigstellung

    Die seitlichen Nähte und die Schulternähte schliessen.

    Dreiecke am unteren Saum (Bild)

    Am unteren Zickzack-Saum sind insgesamt 10 leere Dreiecke. Die Dreiecke werden gefüllt indem hier Dreiecke in Graphitschwarz hineingestrickt werden, vom Saum nach unten. Auf der Vorderseite des Strickstücks an einer Kante des Dreiecks 12(13)14(15)16 M aufnehmen, 1 M dazwischen und von der zweiten Kante des Dreiecks 12(13)14(15)16 M = 25(27)29(31)33 M. Arbeit wenden. In der Rückreihe 2 M li zusammen, alle M li bis 2 M übrig sind, 2 M verschränkt li (= durch hinteres Maschenglied) zusammen. In der Hinreihe 1 einfacher Ãœberzug, 8(9)10(11)12 M re, 2 M abnehmen (= 2 M wie zum rechts Zusammenstricken ungestrickt abheben, 1 M re und die abgehobenen M über die gestrickte M heben), 8(9)10(11)12 M re und 2 M re zusammen. Arbeit wenden. In der Rückreihe 2 M li zusammen, alle M li bis 2 M übrig sind, 2 M verschränkt li zusammen. Die Abnahmen in dieser Weise stricken, bis alle M abgenommen sind. Faden abschneiden.

    Alle leeren Dreiecke wie zuvor beschrieben füllen.

    Saumbündchen

    Auf die dünnere Rundstricknadel von der Vorderseite in Graphitgrau M aufnehmen, so dass aus jedem Dreieck 17(19)21(23)25 M + 1 M am Rundenende aufgenommen werden = 171(191)211(231)251 M. Im Rippenmuster 5 cm stricken und locker im Muster abketten.

    Dreiecke und Bündchen des Ärmels

    Die Ärmelnähte schliessen. Die leeren Dreiecke an den Ärmeln wie am Saum füllen. Dann am anderen Ende des Ärmels M auf ein Nadelspiel auf der Vorderseite in Graphitgrau aufnehmen, dabei von beiden Dreiecken je 17(19)21(23)25 M + 1 M vom Rundenende aufnehmen = 35(39)43(47)51 M. Im Rippenmuster in Runden 5 cm stricken und locker im Muster abketten. Das Bündchen am zweiten Ärmel gleich stricken.

    Blenden

    Zuerst M am linken Vorderteil aufnehmen. Dabei auf die dünnere Rundstricknadel von der Vorderseite in Graphitgrau die M aufnehmen. Am Anfang der R 1 M anschlagen als Nahtzugabemasche, mit den Maschenaufnahmen am Halsausschnitt hinten in der Mitte beginnen und am Halsausschnitt 15(15)16(16)18 M aufnehmen (der Halsausschnitt wird verengt). Die Maschenaufnahmen am Halsausschnitt und am Vorderteil fortführen, indem immer alle 4 R 3 M aufgenommen werden. Die Maschenanzahl muss durch 2 teilbar sein + 1 M. In der Rückreihe 1 M li, *1 M re, 1 M li* und *-* bis zum Ende der R wiederholen. Im Rippenmuster 3 cm stricken und dann locker im Muster abketten.

    An der gestrickten Blende die Stellen für die Knöpfe markieren. Der oberste Knopf sollte am Anfang der Halsausschnittschräge sein, der unterste Knopf 1,5 cm vom unteren Rand und die restlichen 7 Knöpfe dazwischen in gleichmässigen Abständen.

    Die Blende am rechten Vorderteil wie am linken Vorderteil stricken, dabei Knopflöcher an die markierten Stellen stricken, wenn die Blende 1,5 cm misst. Knopfloch: 2 M zusammenstricken und 1 Umschlag auf die Nadel. Wenn die Blende 3 cm misst, locker im Muster abketten.

    Die Ärmel und die Knöpfe annähen.


    Schwierigekeit

    skill level deutsch

    Gauge & Swatching

    Gauge and Swatching

    Every pattern is based on a certain gauge, expressed as stitches or rows per 10 cm. It is important that you make a swatch to check your gauge before you start the actual project. If your gauge doesn’t match the pattern’s gauge, your finished garment won’t be the correct size either.

    Swatching Start by knitting a swatch. Use the yarn, the needles and the stitch pattern you intend to use in the project. Make the swatch a little wider than 10 cm, so that you’ll be able to measure the stitches properly. Block the swatch by pinning it to a surface, then steam it gently. Count the stitches; put a pin in a stitch, then measure 10 cm from that stitch and put another pin there. Count the stitches from pin to pin – that’s your gauge! If needed, measure both horizontal and vertical gauge (rows). If you’re measuring rib or brioche stitches, stretch out the swatch slightly before measuring.

    Adjusting gauge

    If your gauge doesn’t match the pattern gauge, you can adjust it by switching needle size. If your swatch has too few stitches per 10 cm (i.e. your knitting is too loose), switch to smaller needles. Conversely, if your swatch has too many stitches per 10 cm, your knitting is too tight and you’ll need a larger pair of needles. Always knit another swatch in order to determine proper gauge and sizing. Also note that the pattern yardage only applies to the pattern yarn, the yardage may differ if you choose another yarn.

    Grössentabelle

    Hier finden Sie Größentabellen für Ihre Strickprojekte!

    Rezensionen

    Schreiben Sie eine Bewertung

    Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Konto